spacer.png, 0 kB

Who's Online

Letztes Kommentar

„The trees are sleep...
Kleine Korrektur zu "The trees are slee
Grias aich, sorry die route \...
16/10/07 06:26 mehr...

Login Form






Passwort vergessen?

spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
Home
Probleme im Maltatal - Bitte an alle Erschließer! PDF Drucken

Boulder Erschließungen im Maltatal ja - aber bitte mit entsprechendem Augenmaß!!! Liebe Leute, leider sehen wir uns aktuell veranlasst hier einen Eintrag zu machen.

Grund sind Probleme im Maltatal mit der Dr. Zundl´schen Forstverwaltung, da auf ihrem Grundbesitz Boulder Erschließungen stattfinden, bei denen die Erschließer ein unzureichendes Augenmaß angelegt haben dürften.

Sprich, es wurden in größerem Stil die Absprunggelände "hergerichtet", also Steine ausgegraben, Erdreich verlagert, etc... Das dazu verwendete Werkzeug wurde zudem einfach im Wald gelassen / gelagert.

Allen Kletterern dürfte bekannt sein, dass der Förster der Forstverwaltung, Herr Baier Günther, und Herr Zundl selbst, eine kritische Einstellung bzgl. dem Zugang zu ihren Grundstücken haben, selbst wenn es sich um erlaubte Tätigkeiten wie Eisklettern und Bouldern handelt.

Aus genau diesem Grunde sollte es seitens ALLER KLETTERER vermieden werden, Aktionen zu setzen, die wenn man sie recht betrachtet,

1.) über ein gesundes Augenmaß hinaus gehen,

2.) nicht erlaubt sind, und

3.) oft auch völlig unnötig (man muss nicht alles erschließen und oft kann man auch ohne "Bauaktionen" gut abspringen).

Ich bitte alle Kletterer, sich selbst bei ihren Erschließungen zu hinterfragen wie weit sie gehen sollen, sowie Kollegen auf Ihr Fehlverhalten aufmerksam zumachen, wenn ihnen dies bekannt wird.

Vergesst nie! Wir sind - erlaubt hin oder her - immer moralische Bittsteller, und aus Respekt für die ausgenützten Freiheiten (freie Begehbarkeit des Waldes), sind wir es allen Grundbesitzern schuldig, uns entsprechend zu verhalten.

Ein weiterer negativer Nebeneffekt ist, dass durch solche Aktionen auch bei den wohlgesonnenen Grundbesitzern Unverständnis entsteht, aus dem dann natürlich auch Ressentiments entstehen können.

Also seid bitte bei allen Erschließungen mit dem entsprechenden Augenmaß am Werk, unterlasst grobe Bauaktionen und nehmt ggf. Leitern, Bürsten, Hammer, Crashpads und all euren Müll unbedingt immer wieder mit heim! Wer im Wald aufs Klo geht soll eine Schaufel mitnehmen und seine Sch.... vergraben und sein Klopapier im regulären Müll entsorgen (kl. Plastiksackerl hilft) .

Wie immer liegt es an uns Kletterern selbst, von unserer Seite aus das Möglichste zu tun, Probleme zu vermeiden. Das muss uns allen klar sein. Bitte verhaltet euch auch entsprechend!

 
< zurück   weiter >
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB