Erfreuliche Nachrichten aus dem Maltatal!
Erfreuliche Nachrichten gibt es hinsichtlich der Einigung zwischen der Nationalpark Gemeinde Malta und diversen Grundbesitzern.
 
Wie mir Bürgermeister Mag. Klaus Rüscher mitteilte, konnte mit den Besitzern rund um den Schleier Wasserfall (Schleier Wasserfall, Bouldergebiet Schleier Wasserfall, Gamsloch, Rote Sau) eine Einigung hinsichtlich der Zugangsregelung und eines Parkplatzes, Weges und Leitsystems getroffen werden.
 
Geplant ist noch für 2012 die Errichtung eines Parkplatzes vor dem Weiderost (Aufschottern, Info Tafel, Dixi WC), ein Weg nördlich der Landesstrasse bzw. nördlich des Feldes zum Bouldergebiet / Kletergebiet, sowie Wegtafeln.
 
Dies ist ein erster wesentlicher Schritt zur Sicherung des Zuganges.
 
Da eine "Probephase" für 1 Jahr vereinbart wurde, ergeht die Bitte an alle Kletterer und Boulderer, ein entsprechendes Verhalten an den Tag zu legen.
 
- kein Parken zwischen den Weiderosten
- kein Durchmarschieren durch das Feld (auch wenn nur Kühe darauf herumlaufen)
- nicht in den Wald Scheissen (wenn das Dixi Klo da ist auch konsequent benutzen"
- keine Zigaretten wegwerfen (Dose mitnehmen)
- keine Bouldermatten, Werkzeug, Leitern etc. deponieren
- keine frei laufenden Hunde
- kein Campen am Parkplatz, keine Lagerfeuer
 
KEIN BOULDERN IN DER WIESE BEIM GAILTALERBLOCK!!!!!!!!!!!!!!!
Dieses Gebiet ist explizit aus der Regelung ausgenommen. Allerdings könnte sich der Grundbesitzer eine zukünftige Öffnung vorstellen, funktioniert das Verhalten ALLER Besucher am Schleier Wasserfall. 
 
Es erscheint mir wesentlich, dass in Zukunft Kletterer alle anderen Kletterer auf diese Spielregeln aufmerksam machen. Nur wenn es ganz normal wird, dass z.B. keine Tschigg Stummel weggeworfen werden, oder dass man nicht in den Wald scheisst, werden die Gebiete auf Dauer gesichert werden können.
 
Über weitere geplante Schritte / Regelungen und Neuigkeiten werde ich weiter informieren!
 
Gerhard Schaar